Fragen an Candy
Zurück zum Blog

Vorhänge problemlos in der Maschine waschen

Anleitung, Tipps und Tricks zum Waschen von Vorhängen

Der Monat Mai ist hervorragend geeignet, um den Frühjahrsputz mit einigen Arbeiten wie dem Waschen der Gardinen und Vorhänge abzuschließen.

Diese einfache Anleitung versorgt Sie mit nützlichen Tipps, wie Sie Ihre Vorhänge in der Maschine waschen, ohne dass etwas schiefgeht.

Tipps und Tricks zum Waschen der Vorhänge in der Waschmaschine

Vor dem Waschen muss herausgefunden werden, aus welchem Material die Vorhänge sind. Denn nicht alle Textilien sind für die Maschinenwäsche geeignet.

Üblicherweise sind Wohntextilien aus Leinen, Seide, Baumwolle oder Synthetik.

Wer weiß, aus welchem Material die Vorhänge sind, weiß nicht nur, ob sie in der Maschine gewaschen werden können oder nicht, sondern er kennt auch die richtige Temperatur für die Wäsche.

Denken Sie vor dem Waschen an Folgendes: Entfernen Sie unbedingt alle Aufhänger, Häkchen und Rollen, damit diese während der Wäsche nicht verloren gehen und die Waschmaschine beschädigen.

Tipps und Tricks zum Waschen der Vorhänge in der Waschmaschine: Temperatur und Schleudergang

Nachdem alle Aufhängungen entfernt wurden, die Vorhänge in die Maschine geben. Dabei darauf achten, dass die Maschine nicht überladen wird, weil dadurch die Vorhänge zu sehr knittern. Bei farbigen Textilien auch ein Farbfangtuch in die Wäsche geben.

Falls die Waschmaschine ein spezielles Programm für Vorhänge hat, stellen Sie dieses gemäß der Anweisungen auf dem Etikett ein, falls nicht, stellen Sie für Baumwollvorhänge das Programm Delicato (Feinwäsche) auf 30° und den Schleudergang auf 600 ein. Hängen Sie die Vorhänge nach dem Waschen direkt möglichst faltenfrei auf, und beachten Sie, dass das Bügeln leichter fällt, wenn diese noch etwas feucht sind.

Weiße Vorhänge können bei 40° gewaschen werden, wohingegen durchsichtige Gardinen aus Synthetik bei 30°gewaschen werden. Eine besondere Behandlung benötigen Vorhänge aus Leinen oder Seide.

Anleitung zum Waschen von Vorhängen aus Leinen in der Maschine

Es gibt verschiedene Arten von Leinen: Aufgerautes, geknittertes Leinen, Leinen-Wollgemisch und übriges Leinengewebe. Wir zeigen Ihnen die richtige Vorgehensweise für diese Arten von Leinengewebe in der Maschine:

So waschen Sie Vorhänge aus aufgerautem Leinengewebe

Diese Vorhänge sind aus einem leichteren Leinenstoff mit gröberem Webmuster. Diese Vorhänge wäscht man am besten von der Hauptwäsche getrennt in zwei Waschdurchgängen ohne Schleudergang.

Stellen Sie dann das Schonprogramm bei 30° und einen Schleudergang mit 400 Umdrehungen ein. Hängen Sie die Vorhänge nach der Wäsche möglichst der Länge nach auf. Bügeln Sie die noch leicht feuchten Vorhänge bei mittlerer Temperatur immer in horizontaler Richtung.

So waschen Sie Vorhänge aus zerknittertem Leinengewebe

Waschen Sie diese Vorhänge wie aufgerautes Leinengewebe, aber bei einem Schleudergang mit 800 Umdrehungen. Die Vorhänge können feucht aufgehängt werden, da sie nicht gebügelt werden müssen.

So reinigen Sie Vorhänge aus Leinen-Wollgemisch

Diese sehr empfindlichen Textilien dürfen bei höchstens 30° und mit einem Schleudergang von höchstens 400 Umdrehungen gewaschen werden.

So waschen Sie Vorhänge aus Leinengewebe

Dies ist die strapazierfähigste Leinenart, die auch bei 40° im Schonprogramm gewaschen werden kann. Um ein Zerknittern zu vermeiden, den Schleudergang möglichst ausschalten und etwas Wäschestärke dazugeben. Dies vereinfacht das Bügeln der noch feuchten Vorhänge bei einer mittleren bis hohen Temperatur in waagerechter Richtung.

Nützliche Tipps zum Waschen von Vorhängen aus Seide in der Maschine

Seide ist eine der empfindlichsten Textilien, die derzeit auf dem Markt sind. Prüfen Sie vor dem Waschen, ob die Vorhänge für die Maschinenwäsche geeignet sind, weil normalerweise die chemische Trockenreinigung empfohlen wird.

Verwenden Sie ein Schonprogramm bei maximal 30° und geben Sie höchstens zwei Stoffbahnen auf einmal in die Trommel. Den Schleudergang möglichst ausschalten.

Hängen Sie die Vorhänge möglichst der Länge nach zum Trocknen auf. Wenn Sie sie bügeln möchten, tun Sie dies bei niedriger Temperatur und ohne Dampf.

Im Handel sind smarte und innovative Waschmaschinen erhältlich, die Ihnen die Wäsche erleichtern. Vor allem die Waschmaschinen von Candy sind über die App Candy Simply-Fi auch dezentral steuerbar, und mit der Funktion Memo Smart Wash können Erinnerungen eingestellt werden, wenn es mal wieder Zeit für die Gardinenwäsche ist. Wenn Sie das richtige Programm für die Wäsche Ihrer Vorhänge gefunden haben, können Sie dies ganz einfach zu Ihren Favoriten hinzufügen. Die App Candy Simply-Fi schickt Ihnen dann automatisch eine Nachricht, wenn die Vorhänge wieder gewaschen werden müssen.

29/05/19
Kategorien: