Fragen an Candy
Zurück zum Blog

Jahreszeitenwechsel im Kleiderschrank: vollständiger Leitfaden

Jahreszeitenwechsel im Kleiderschrank: vollständiger Leitfaden

Mit dem Herbst beginnt für viele eine faszinierende Zeit, die von vielen Farben und Stimmungen geprägt ist, in der aber auch eine für diese Jahreszeit typische Aufgabe ansteht: der Jahreszeitenwechsel im Kleiderschrank.

Das ist beileibe keine einfache Aufgabe, für viele gibt sie Anlass für Stress und Unbehagen. Aber was sein muss, muss sein. Es ist schließlich auch eine gute Gelegenheit, Kleidungsstücke und/oder Accessoires, die nicht mehr verwendet werden, auszumisten oder, im Fall von Kinderbekleidung und -schuhen, die Sachenabzugeben , aus denen die Kinder bis zum nächsten Sommer herausgewachsen sind.

In diesem Leitfaden finden Sie ein paar nützliche Tipps, wie Sie die Kleidungsstücke der vergangenen Saison aufbewahren und den Kleiderschrank mit den Sachen der aktuellen Saison organisieren können. Sehen wir uns an, wie die Kleider, die für ein paar Monate in den Schrank gelegt werden sollen, gewaschen werden und wie sie mithilfe von handelsüblichen Produkten und/oder natürlichen Methoden, wie zum Beispiel Lavendelsäckchen, am besten aufbewahrt werden. Welche Haushaltsgeräte können verwendet werden, um all dies möglichst schnell und erfolgreich über die Bühne zu bringen?

Die Haushaltsgeräte

Eine Sache, die beim Jahreszeitenwechsel im Kleiderschrank mit Sicherheit zu tun ist, ist das Waschen und Trocknen der Sommerbekleidung und der leichten Kleidungsstücke, um sie frisch und sauber in den Schrank zu legen. Aber auch die Herbst- und Winterkleidung, die aus dem Schrank genommen wird, muss gewaschen oder zumindest aufgefrischt werden.

Während der Zeit, in der die Kleidungsstücke nicht getragen werden, könnten sie schlechte Gerüche aufgenommen haben, d.h. sie könnten modrig riechen. Dies geschieht insbesondere und zwangsläufig, wenn der Kleiderschrank nicht regelmäßig gelüftet wird, auch wenn er noch so gut gepflegt und deodorisiert ist.

Die moderne Technik hat große Fortschritte gemacht und im Handel gibt es Waschmaschinen Frontlader oder Toplader und Waschtrockner, deren Funktionen perfekte Waschgänge ermöglichen. Einige Modelle bieten auch dampfbasierte Programme, die am Ende des Waschgangs automatisch aktiviert werden, um die Falten auf den Stoffen zu reduzieren und die Bügelzeit zu halbieren.

Die Waschtrockner haben im Laufe der Zeit die Gewohnheiten beim Trocknen revolutioniert und sind eine Lösung für das leidige Problem des Wäschetrocknens bei schlechtem Wetter. Einige Trocknermodelle verfügen ebenfalls über dampfbasierte Programme, mit denen Sie Ihre Kleider und die der Kinder schön auffrischen können. Diese Funktion eignet sich sowohl für Kleidungsstücke, die Sie eben aus dem Schrank genommen haben, als auch für diejenigen, die Sie hineinlegen wollen.

Beim Garderobenwechsel im Kleiderschrank spielt das Wäschetrocknen eine nicht zu unterschätzende Rolle, vor allem, wenn Sie keinen Waschtrockner oder Trockner besitzen und die Wäsche daher auf herkömmliche Weise aufgehängt werden muss, was bedeutet, dass man unweigerlich auf die Sonnentage angewiesen ist, die zu dieser Jahreszeit weniger warm sind.

Für diejenigen, die über eine umfangreiche Garderobe verfügen, ist es ratsam, den Jahreszeitenwechsel frühzeitig zu beginnen, um nicht von Regen und/oder Kälte überrascht zu werden.

Garderobe: Großmutters Ratschläge

Als erstes müssen Sie natürlich den Schrank öffnen, die Sommerkleidung herausnehmen und ordentlich auf dem Bett oder wo es Ihnen am bequemsten ist, ausbreiten. Dann reinigen Sie die Ablagen und Fächer im offenen Kleiderschrank, um eine wohlduftende und gesunde Umgebung zu schaffen. Nachdem Sie den Kleiderschrank gereinigt und aufgefrischt haben, können Sie die abzulegenden Kleidungsstücke hineinlegen. Achten Sie dabei darauf, dass sie in einer bestimmten Reihenfolge angeordnet werden und ohne sie zu sehr zu zerknittern. Versuchen Sie, sie nach Möglichkeit auf Kleiderbügeln in der richtigen Größe aufzuhängen.

Um die Ordnung im Kleiderschrank zu gewährleisten, ist es sinnvoll, Kartons und Baumwollbeutel zu verwenden, diese Materialien schützen die Kleidung im Gegensatz zum Kunststoff vor schlechten Gerüchen. Ein weiterer Tipp: Etikettieren Sie die Kartons und Beutel, um die Kleidungsstücke leicht wiederzufinden.

Ein weiterer Trick ist die Nutzung der Farben: Ordnen Sie die Kleidungsstücke, Taschen und anderen Sachen nach Farbe. Dies sieht nicht nur optisch ansprechend aus, sondern hilft auch, alles leicht wiederzufinden.

Besondere Aufmerksamkeit sollte rein sommerlichen Kleidungsstücken wie Badeanzügen, Strandtüchern, Sarongs usw. gewidmet werden. Reinigen Sie diese gründlich, um Rückstände von Salz, Sand oder Chlor zu entfernen, damit sie für den nächsten Sommer intakt bleiben.

Um mehr Platz zu gewinnen, können Vakuumpackungen verwendet werden. Mit dieser Technik können Sie sperrige Kleidungsstücke oder Accessoires auf kleinstem Raum verstauen. Schließlich sollten Sie Mottenschutz und Duftbeutel wie zum Beispiel Lavendelbeutel oder noch verschlossene Duftseife zwischen die Wäsche legen. Ein letzter aber nicht weniger wichtiger Tipp: Achten Sie darauf, die Schranktüren mindestens einmal pro Woche zu öffnen, um zu lüften, damit die Kleidung solange wie möglich frisch bleibt.

Schuhe: So können Sie den Jahreszeitenwechsel durchführen

Den Schuhen, die für viele ein wahres Kultobjekt sind und die in großer Anzahl vorhanden sind, widmen wir ein eigenes Kapitel.

Wie für die Kleidung gilt auch hier, dass als erstes die Schuhe aussortiert werden sollten, die nicht mehr getragen werden und im Fall von Kinderschuhen, aus denen die Füße bis zur nächsten Saison herauswachsen werden. Reinigen Sie die Sohlen und stauben Sie sie ab oder polieren Sie sie, je nach Material.

Es ist ratsam, die für die aktuelle Jahreszeit passenden Schuhe, in diesem Fall die geschlossenen Schuhe, in den leicht zugänglichen Bereich des Schuhregals zu stellen, und die offenen Schuhe, oben, im weniger griffbereiten Teil unterzubringen. Diese Anordnung können Sie dann beim nächsten Jahreszeitenwechsel umkehren.

23/10/18