Fragen an Candy
Zurück zum Blog

Wie Sie den Geschirrspüler reinigen und effizient bedienen

Geschirrspülers

Sprechen wir von einer gut ausgestatteten Küche dürfen einige grundlegende Haushaltsgeräte nicht fehlen, wie zum Beispiel eine Geschirrspülmaschine. Es ist eine zeitsparende und dank des technologischen Fortschritts kostengünstige Vorrichtung, da Geschirrspüler fast alle mit den wichtigsten auf dem Markt erhältlichen Energiesparmaßnahmen ausgestattet ist.

Geschirrspüler reinigen

Geschirrspüler sind anfällig für die Bildung von Kalkablagerungen sowohl in ihren mechanischen Elementen als auch bei der Reinigung von Geschirr. Es hat zur Folge, dass der Inhalt stumpf und trüb aussieht. Darüber hinaus können die organischen Rückstände, die vor dem Waschen häufig auf Geschirr und Besteck zurückbleiben, zu unangenehmen Gerüchen und unerwünschten Fettablagerungen führen. Selbstverständlich hängt die gründliche Reinigung von Geschirr neben den verwendeten Spülmitteln auch von der Wartung des Geschirrspülers ab. Mit ein paar einfachen und gezielten Maßnahmen ist es möglich, die Wirksamkeit dieses Gerätes auf konstant hohem Niveau zu halten.

Fettreste beseitigen

Um zu verhindern, dass sich unsere Spülmaschine fettig und ölig anfühlt, ist es wichtig, dass zu reinigende Geschirr ohne Spuren von Restnahrung in das Gerät zu stellen. Andernfalls können diese im Laufe der Zeit hydraulische Probleme verursachen. Sollte es dennoch zu Fettablagerungen kommen, können Sie das Problem ganz einfach lösen. Entweder starten Sie einfach einen kompletten leeren Zyklus mit Backpulver. Backpulver ist ein Element, das aufgrund seiner chemischen Eigenschaften eine ausgezeichnete entfettende Tätigkeit ausübt. Eine andere Möglichkeit, das Problem des Fettes in der Geschirrspülmaschine zu lösen, besteht darin, eine halb ausgedrückte Zitrone in die Geschirrschale zu legen.

Kalkablagerungen beseitigen

Auf Wasser laufende Haushaltsgeräte stoßen zwangsläufig auf das Problem der Bildung und Ansammlung von Kalkablagerungen, die sowohl durch den Einsatz handelsüblicher Produkte als auch in wirtschaftlicher Weise durch den Einsatz von Produkten, die in der Regel in allen Wohnungen zu finden sind, gelöst werden können. Führen Sie mindestens einmal im Monat einen leeren Waschgang mit 2 Esslöffeln Zitronensäure durch, um Verkrustungen zu entfernen und Kalkablagerungen zu beseitigen. Eine andere Variante, das Kalksteinproblem zu lösen, ist die Verwendung von Weißweinessig, dessen Eigenschaften das Wasser weniger aggressiv machen und somit seine Auswirkungen auf die Kalksteinbildung mindern.

Unangenehme Gerüche in der Spülmaschine: nie wieder

Unangenehme Gerüche in der Geschirrspülmaschine sind ein Problem, das in engem Zusammenhang mit organischen Rückständen steht, die manchmal im Inneren des Geräts verbleiben, wenn der Spülzyklus beendet ist. Wie oben dargestellt, haben Sie die Lösung für unangenehme Gerüche zur Hand: Verwenden Sie während des Spülvorgangs eine gepresste Zitrone oder reinigen Sie den Geschirrspüler am Ende desselben Zyklus mit einem in Essig getränkten Schwamm, um die Bildung von unangenehmen Gerüchen zu verhindern.

Wenn unangenehme Gerüche fortbestehen und Sie eine gute Fingerfertigkeit haben, können Sie die manuelle Reinigung des Drainagefilters durchführen (lesen Sie immer die Bedienungsanleitung), wo alle organischen Rückstände gesammelt werden.

Geschirrspüler Wartung: nützliche Tipps

Im Folgenden finden Sie einige Hinweise, die Sie regelmäßig durchführen können, um die Effizienz der Spülmaschine unabhängig von den einzelnen alltäglichen Problemen zu erhöhen:

• Lassen Sie den Geschirrspüler nicht zu lange unbenutzt: Schimmel kann sich entwickeln, die Dichtungen können austrocknen und bei niedrigen Temperaturen kann das Wasser in den Rohren einfrieren. Wenn es nicht konsistent verwendet wird, führen Sie mindestens einmal im Monat einen leeren Zyklus aus

• Spülen Sie Geschirr, Besteck und Pfannen gründlich aus, bevor Sie sie in den Geschirrspüler geben

• Lassen Sie die Tür am Ende des Waschzyklus angelehnt, damit der Geschirrspüler trocknen kann und die Bildung von Feuchtigkeit im Inneren verhindert wird

• Wenden Sie sich im Zweifelsfall immer an einen Experten (Installateur oder Techniker des Herstellers), greifen Sie nicht in die mechanischen Teile ein, um die Garantie für die Wartung des Geschirrspülers nicht zu gefährden, wenn diese noch gültig ist.

11/05/18