Fragen an Candy
Zurück zum Blog

Selbstreinigender Ofen: Alles was Sie dazu wissen sollten

Selbstreinigender Ofen: Wie die Pyrolytik-Technik funktioniert | Candy.de

Den Ofen zu reinigen ist immer eine nervige Aufgabe, die aber erledigt werden muss, um Sauberkeit und Effizienz zu gewährleisten. Wenn man von einem sich selbst reinigenden Ofen hört, vermutet man zunächst vielleicht einen Werbetrick. Die Pyroytlik-Technologie ist aber tatsächlich eine innovative Selbstreinigungs-Funktion des Pyrolytik-Ofens.

Der selbstreinigende Ofen (Pyrolytik) ist imstande schnell eine Temperatur von um die 500°C zu erreichen, was alle Krusten und Essensrückstände, die vielleicht noch im Ofen sind, eliminiert. Wenn das Reinigungsprogramm fertig ist, lassen sich die verbrannten Rückstände ganz einfach mit einem feuchten Tuch entfernen. Einige Modelle haben sogar einen Container am Boden, der sich herausnehmen lässt, geleert und dann wiedereingesetzt wird.

Grundsätzlich lässt sich bei Pyrolytik-Öfen zwischen mehreren Reinigungsprogrammen wählen, die zwischen 1 und 3 Stunden dauern, je nachdem welches Reinigungslevel sie möchten. Beispielsweise kann das einstündige Programm unangenehme Gerüche im Ofen beseitigen, die nach dem Braten manchmal noch zurückbleiben. Das 3-Stunden-Programm eliminiert selbst eingebrannte Rückstände, die anders schwierig zu entfernen wären.

Die Pyrolytik-Technologie nimmt Ihnen nicht nur die Aufgabe der Ofen Reinigung ab, sondern verhindert auch, dass besonders starke Chemikalien, die schlecht für die Umwelt sind, verwendet werden. 

26/01/18
Kategorien: