Fragen an Candy
Zurück zum Blog

Reinigung nach einem Grillfest

Reinigung nach einem Grillfest

Den Sommer genießt man am besten beim Essen im Freien, auf der eigenen Terrasse oder im Garten. Der Grill eignet sich insbesondere für die Zubereitung schmackhafter Gerichte, bei der gleichzeitig die Gesellschaft von Freunden und das schöne Wetter genossen werden können.
Was gibt es Schöneres als eine Grillparty unter dem Sternenhimmel? Fleisch und Fisch vom Grill, Spieße, geröstetes Brot und gegrilltes Gemüse lassen schon beim Gedanken das Wasser im Mund zusammenlaufen, und wenn man dieses in guter Gesellschaft genießen kann, wird jeder Gang zu etwas ganz Besonderem. Hier sind einige Tipps, wie man leckere Gerichte servieren kann, die garantiert jedem schmecken.

Rezepte für die Grillparty

Grillen ist eine optimale Zubereitungsmethode für unzählige Rezepte, wenngleich auch Fleisch auf dem Grill am besten gelingt.
Das Geheimnis saftiger Filets und Steaks ist ihre Marinade, die möglichst viel Öl und einen leichten Essiganteil enthalten und kräftig gewürzt sein sollte.
Eine einfache und vielseitig für jede Fleischsorte verwendbare Marinade enthält beispielsweise Olivenöl, frische Kräuter (wie Rosmarin, Salbei, Lorbeer, Thymian, Oregano) eine Knoblauchzehe und Wein nach Belieben. Rindfleisch zirka vier Stunden, Schweinefleisch und Geflügel zwei Stunden lang marinieren, bevor diese Köstlichkeiten auf den Grill kommen, denn so wird das Fleisch garantiert saftig und weich.
Auch wenn es verlockend ist, sollten man die Marinade, beziehungsweise Fleisch generell vor dem Garen nicht salzen. Das Salz entzieht dem Fleisch Wasser, sodass es zäh und faserig werden kann.
Wer gerne Fisch und Meeresfrüchte grillen möchte, sollte diese möglichst fangfrisch am selben Tag zubereiten. Aber auch für Vegetarier gibt es leckere Rezepte für den Grill wie marinierten Grillkäse, Tofuspieße oder Steaks aus Seitan (die sich auch für Veganer eignen).
Als Beilage kann man leckeres Grillgemüse wie Auberginen, Zucchini und Paprika reichen.

Ist die Grillparty vorbei, bleibt ein schmutziger Grill und jede Menge Geschirr übrig, welches gereinigt werden muss.
Besonders beim Grillen bilden sich hartnäckige Verkrustungen auf dem Rost und Besteck und Teller sind besonders fettig. Hier sind einige nützliche Tipps für glänzendes Geschirr und einen stets einsatzbereiten, sauberen Grill.

Pflege und Reinigung des Grills

Der Grill sollte nach jeder Verwendung gereinigt werden. Dazu die angebrannten Reste gründlich entfernen und den Grillrost möglichst restlos reinigen.
Für eine gründliche Reinigung des Grillrosts eignen sich eine Drahtbürste oder Stahlwolle, mit der man über die gesamte Fläche fährt. Fettrückstände und Fettspritzer auf Grill und Grillrost am besten mit einem feuchten Schwammtuch entfernen.
Damit sich danach auf dem nassen Metall kein Rost bildet, dieses sofort gründlich abtrocknen oder bei einem Gasgrill die Flamme anzünden.
Wer diese Reinigung nach jedem Grillen durchführt, hat lange Freude an seinem Grill und garantiert für eine hygienische Zubereitung.

Reinigung von Utensilien und Geschirr

Auch Grillzangen, Gabeln und Pfannenwender müssen richtig gepflegt werden, damit diese lange halten.
Wenn man nicht zu Hause gegrillt hat, die Utensilien beim Transport in Zeitungspapier einpacken und sobald die Möglichkeit besteht in heißem Spülwasser einweichen. Dasselbe gilt für hartnäckig verkrustetes Besteck und Geschirr, das sich nach dem Einweichen leichter reinigen lässt.
Wenn besonders viel Geschirr und Besteck schmutzig geworden ist, können Sie auf eine Spülmaschine mit großer Kapazität zählen, die das Spülen und Abtrocknen im Handumdrehen erledigt. Die Spülmaschine Evo Space von Cand bietet beispielsweise ein Höchstmaß an Leistung und Ladekapazität für bis zu 16 Gedecke und garantiert für glänzendes Geschirr, selbst bei hartnäckiger Verschmutzung. Einige Modelle verfügen über eine Perfect Rapid Zone, ein patentiertes System, das die Kraft zweier zusätzlicher Sprüharme am Boden der Maschine ausnutzt und mit dem kräftigen Wasserstrahl selbst starker Verschmutzung zu Leibe rückt.
Die Produktserie Candy Maxi Plates ermöglicht eine intelligente Aufteilung, sodass mit einem Spülgang bis zu 190 Geschirrteile gereinigt werden können und auch noch Platz für Tabletts und große Servierteller bleibt. Dank der acht Halterungen für große Teller und drei Modulkörbe lässt sich das Geschirr ideal verteilen, wobei langes Besteck und kleinere Behälter im ersten Korb, Gläser, Tassen und normal große Teller im zweiten Korb und große Teller, Pfannen oder Töpfe ganz bequem im unteren Korb Platz finden.
 

02/08/18