Fragen an Candy
Zurück zum Blog

Wie oft pro Woche solltest du das Badezimmer putzen?

Wie oft pro Woche solltest du das Badezimmer putzen?

Alles über die Badreinigung – Wie oft und wie du dein Badezimmer am besten putzen solltest, damit es schön sauber und hygienisch bleibt

Ein Badezimmer muss sauber gehalten werden, das ist klar. Doch wie oft musst du das Badezimmer putzen, was muss im Badezimmer täglich gereinigt werden und wie reinigst du es eigentlich am besten?

Wie oft du dein Badezimmer putzen musst, hängt natürlich auch von deinem persönlichen Nutzungsverhalten ab. So musst du natürlich alle Sanitärkeramik, die du regelmäßig nutzt, auch entsprechend häufiger reinigen. Unsere Empfehlung für die Badreinigung ist also immer nur ein Richtwert. Wie oft man das Badezimmer putzen sollte hängt vor allen Dingen auch davon ab, wie viele Personen das Bad nutzen. Ein Single, der kaum zuhause ist, produziert schließlich nicht so viel Dreck im Bad, wie eine vierköpfige Familie mit Kindern.

Wie häufig du das Badezimmer putzen solltest

Es ist empfehlenswert, das Badezimmer täglich grob von Schmutz und Haaren zu befreien, die täglich ins Bad getragen werden. Wenn du beispielsweise dein Katzenklo im Bad hast, ist eine tägliche Grobreinigung des Bodens unerlässlich. Auch wenn du kalkhaltiges Wasser hast, solltest du die Armaturen abends gut abwischen, um Ablagerungen bestmöglich zu vermeiden. Trägst du nur wenig Schmutz ins Bad, reicht es üblicherweise, den Boden alle drei bis vier Tage zu reinigen.

Ähnlich verhält es sich auch mit der Toilette und dem Waschbecken. Obwohl es eine sehr ungeliebte Aufgabe ist, lässt sich die Keramik im Bad sehr schnell und einfach reinigen. Wenn du dich ein wenig damit befasst, wie man die Sanitärkeramik reinigt, wirst du schnell feststellen, dass dies nur wenige Minuten in Anspruch nimmt. Daher kannst du es ganz einfach alle zwei bis drei Tage in deine tägliche Routine einbauen.

Dusche und Badewanne kannst du nach jeder Benutzung von Seifenresten befreien und ansonsten die Fliesen, die Duschkabine und Wanne selbst einmal pro Woche mit einem Spülmittel oder sanften Essigreiniger abwaschen. Das reicht in der Regel völlig aus.

Tipps, wie du das Badezimmer richtig putzt

Wie putze ich das Badezimmer überhaupt richtig? Am einfachsten hast du es, wenn du kleinere Tätigkeiten regelmäßig durchführst. So kannst du Armaturen immer nach dem Händewaschen mit einem weichen Tuch abwischen. Auch ein Abzieher für die Dusche ist eine gute Investition. Ihn nach dem Duschen zu nutzen, dauert nur wenige Sekunden und sorgt dafür, dass sich kein Kalk ablagert, der sich sonst nur schwer entfernen lässt.

Auch bei dem Boden ist es ratsam, ihn regelmäßig von grobem Schmutz zu befreien, denn dann musst du ihn beim wöchentlichen Putzen nicht erst grob säubern. Du sparst also am Ende gefühlt sehr viel Zeit, wenn du nach jeder Nutzung ein wenig für Sauberkeit sorgst. Für die Reinigung deines Badezimmers kannst du den neuen Boden- und Oberflächenreiniger Care+Protect verwenden: Seine spezielle Rezeptur beseitigt unangenehme Gerüche und garantiert eine gründliche Reinigung.

Geräte im Badezimmer nicht vergessen

Vergiss bei der Badreinigung auch die Geräte nicht, die im Badezimmer stehen. Insbesondere Großgeräte sollten regelmäßig gereinigt und von Staub und Flusen befreit werden. Dies gehört zu einer guten Pflege des Trockners und der Waschmaschine dazu. In der Regel ist auch dort am besten, wenn du die Geräte mit einem nur leicht feuchten Tuch abwischst. Besonders auch, wenn sie Wasserspritzer abbekommen haben. Etwas einfacher sind Toplader zu reinigen, denn sie haben kein Bullauge aus Glas. Entdecke das Candy Sortiment von Toplader-Waschmaschinen und finde das richtige Gerät für dich und deine Familie!

06/07/21
Kategorien: